zurück nach Hause bloggen
Haarausfall bei Frauen

Haarausfall bei Frauen

 Bodybest   

 (1624)    (0)

  haarpflege

chute de cheveux femme

Nicht nur Männer sind von einem vorübergehenden oder dauerhaften Haarausfall betroffen.

Zwar kommt es nur selten zu Kahlköpfigkeit, dennoch kann der Haarausfall für Frauen sehr belastend sein. Es gibt aber die Möglichkeit, etwas dagegen zu tun.

Ursachen von Haarausfall :

  • Was ist Haarausfall?

Zwar leiden Männer häufiger an Haarausfall, den die Mediziner Alopezie nennen, dennoch haben auch viele Frauen damit zu kämpfen. Dies wird im Allgemeinen als eine traumatisierende Erfahrung wahrgenommen, da bei der Frau volles Haar noch mehr mit einer guten Gesundheit und Schönheit in Verbindung gebracht wird als beim Mann. Frauen sind häufiger von einem diffusen Haarausfall betroffen, auch „telogenes Effluvium“ genannt. Dieser zeichnet sich durch einen Haarausfall aus, der sich gleichmäßig über den ganzen Kopf verteilt und somit nicht immer auf den ersten Blick sichtbar ist.

Bei einer Frau zeigt sich der Haarausfall im Bereich der Schläfen, die nach und nach lichter werden, sowie auf der Oberseite des Kopfes, was zu einer Verbreiterung des Scheitels führt. Das Haar wird dünner und verliert an Dichte. Eine Frau, die rund 100.000 Haar auf dem Kopf hat, verliert im Normalfall 60 bis 100 Haare am Tag. Sind es mehr, so muss man unbedingt reagieren und die Ursachen eines solch starken Haarausfalls herausfinden.

  • Verschiedene Ursachen :

-Hormonelle Ursachen : Jede hormonelle Veränderung kann bei Frauen zu einem plötzlichen Haarausfall führen. Eine Schwangerschaft, die Wechseljahre oder auch die Einnahme der Anti-Baby-Pille können zu einem unnormalen Haarausfall führen. Jede zweite Frau leidet nach der Schwangerschaft an der so genannten „postpartalen Alopezie“.

-Stress und Erschöpfung : Auch ein Schockerlebnis kann Haarausfall auslösen. Es kommt zu einer tiefgreifenden Veränderung im Körper und der setzt alles in Gang, um die Vitalfunktionen aufrechtzuerhalten, wobei weniger wichtige Funktionen wie beispielsweise der Haarwuchs eher vernachlässigt werden. Die Haare fallen büschelweise aus, und das meistens einen bis drei Monate nach dem Schockerlebnis. Der Haarausfall kann drei bis sechs Monate andauern, in einigen Fällen auch länger, wenn die Ursache des Problems nicht behandelt wird.

-Jahreszeitenwechsel Haarausfall kommt im Herbst und im Frühling deutlich häufiger vor. Dies ist ein natürlicher Vorgang, den einige als überaus unangenehm empfinden, da ganze Büschel ausfallen.

chute des cheveux

Verschiedene Formen von Haarausfall :

Frauen leiden an sehr unterschiedlichen Formen von Haarausfall, die von verschiedenen Faktoren abhängen. Schauen wir sie uns näher an, um die Zusammenhänge besser zu verstehen :

-Vorübergehender Haarausfall : Er tritt plötzlich auf und erstreckt sich über einen sehr kurzen Zeitraum von drei bis vier Monaten. Er ist nicht lokal begrenzt und ist daher in der Regel nicht sehr auffällig. Insofern bemerken Sie den Haarausfall in erster Linie beim Bürsten der Haare oder beim Haarewaschen. Häufig ist der verstärkte Haarverlust auf einen Jahreszeitenwechsel oder auf ein Schockerlebnis zurückzuführen, er kann aber auch nach einer Entbindung oder einer Fehlgeburt auftreten. Das Absetzen der Anti-Baby-Pille kann das Problem verstärken.

-Dauerhafter Haarausfall : Diese Form des Haarausfalls, der als chronisch bezeichnet wird, belastet die Betroffenen in der Regel deutlich mehr als ein vorübergehender Haarausfall. Er erstreckt sich über die gesamte Kopfhaut und kann zwei bis vier Monate nach einem Schockerlebnis auftreten. Die Ursachen sind vielfältig, mögliche Auslöser sind Depressionen, eine Anorexie oder eine etwas zu drastische Diät. Darüber hinaus gibt es auch Krankheiten, die Haarausfall verursachen und das Haar nur zögerlich nachwachsen lassen, beispielsweise Diabetes oder Funktionsstörungen der Schilddrüse. Doch auch genetische Faktoren spielen eine Rolle, d.h. wenn Ihre Mutter oder Ihre Großmutter zu Haarausfall neigten, so ist das Risiko auch bei Ihnen erhöht.

-Falscher Haarausfall : Häufig bezeichnet man als „falschen Haarausfall“ einen Haarausfall, der auf das tägliche Haarstyling zurückzuführen ist. Dazu gehören die zu häufige Verwendung des Föhns, eines Glätteisens oder einer Frisierschere. Auch dauerhafte Kolorationen und das Tragen von Haargummis können Haarausfall begünstigen. Das Haar wird immer dünner und brüchiger und fällt schließlich aus. Diese Art von Haarausfall lässt sich mehr oder weniger vermeiden und geht wieder zurück, wenn die übertriebenen Manipulationen unterlassen werden.

melina avant toppikmelina après toppik

Die richtige Pflege für gesundes und volles Haar :

Eine wichtige Voraussetzung für gesundes Haar ist eine ausgewogene Ernährung, bei der verstärkt auf Nahrungsmittel mit einem hohen Gehalt an Eisen, Zink und Magnesium gesetzt werden sollte. Es empfiehlt sich, den Föhn oder auch ein Glätteisen nicht zu häufig zu verwenden, da diese Maßnahmen das Haar angreifen. Wenn Sie das beachten, leisten Sie bereits einen wichtigen Beitrag zur Vorbeugung von Haarausfall. Ergänzend können Sie Haarpflegemittel von Toppik verwenden:

  • Pulver und Sprays :

Schütthaar, das in der Regel in Pulverform angeboten wird, lässt das Haar wieder voller und dichter wirken. Mit diesem innovativen Produkt, das aus Keratin-Mikrofasern besteht, lässt sich eine beginnende Kahlköpfigkeit sehr gut kaschieren. Keratin ist ein natürliches Protein, Jedes Kopfhaar besteht zu 90 % aus Keratin. Schütthaar wird auf das Kopfhaar gestreut und sorgt für ein sofort sichtbares Ergebnis.

Das Schütthaar von Toppik legt sich um das Haar und sorgt somit innerhalb von Sekunden für ein perfektes Ergebnis. Das Haar wirkt dicker und die Frisur hat deutlich mehr Volumen. Die Produktlinie bietet den Vorteil einer breiten Palette von verschiedenen Nuancen von blond bis grau. Das Schütthaar kann von Männern und Frauen verwendet werden und ist für jeden Haartyp geeignet.

Die Anwendung von Schütthaar ist denkbar einfach, man streut einfach etwas von dem Pulver auf die betroffenen Bereiche. Es gibt auch einiges an Zubehör, was die Anwendung noch einfacher macht. Dazu gehören spezielle Kämme oder auch „Spray-Applikatoren“ , die perfekt geeignet sind, um lokal begrenzte lichte Stellen zu kaschieren. Einige Produkte sind bereits mit speziellen Applikatoren versehen, die sehr praktisch sind, wenn man nur einen bestimmten Bereich kaschieren möchte.

  •  Haarpflegeprodukte und Shampoos :

Haarpflegeprodukte von Toppik können die Verwendung des Schütthaars auch sehr gut ergänzen. Dazu gehören beispielsweise Volumensprays zur Anwendung am Haaransatz im Bereich der lichten Stellen. Es gibt auch farbige Haarverdichter, die lichte Stellen auf der Kopfhaut verdecken und auch den Ansatz zwischen zwei Kolorationen kaschieren. Eine durchaus gute Möglichkeit, wenn Sie den nächsten Besuch beim Friseur noch etwas hinauszögern wollen!

Wenn Sie sehr feines Haar haben, in das Sie einfach nicht das gewünschte Volumen bringen, so gibt es auch Shampoos und Conditioner von Toppik, die Ihrem Haar den nötigen Kick geben. Diese Pflegeprodukte sind sanft zur Kopfhaut und enthalten im Wesentlichen Proteine, die das Haar kräftigen und bis zu 50% mehr Volumen bringen. Für ein perfektes Finish gibt es auch Fixiersprays, damit die Keratin-Mikrofasern gut an Ihrem eigenen Haar anhaften. Sie wirken auf dieselbe Weise wie Haarspray, gleichzeitig machen sie das Haar angenehm weich und geschmeidig.

Und wenn Sie ein Styling-Fan sind, müssen Sie gar nicht auf Ihr Glätteisen verzichten. Auch hier gibt es Unterstützung. Das Produkt Herra Protect schützt das Haar und bildet eine Barriere vor Angriffen von außen durch die Verwendung von heißen Stylinggeräten oder eine häufige UV-Einstrahlung. Diese Pflegeprodukte enthalten Glyzerin und werden täglich angewendet, um das Haar während des Stylens zu schützen.

Es gibt zahlreiche Mittel und Wege, um etwas gegen Haarausfall zu tun, doch nicht immer bringen sie den gewünschten Erfolg, vor allem, wenn Sie den Eindruck haben, schon alles ausprobiert zu haben. Schütthaar bietet eine gute Möglichkeit, das Haar wieder dicker und kräftiger erscheinen zu lassen. Da die Wirkung nur vorübergehend ist, spricht sicherlich nichts dagegen, es nicht einmal auszuprobieren!

 (1624)    (0)